Österreichischer Berufsverband
für Kinesiologie

+43(0) 676/4091950

sekretariat@kinesiologie-oebk.at

Was bedeutet Kinesiologie?
Ursprung, Geschichte & Erläuterungen

Ursprung & Geschichte kinesiologischer Arbeitsweisen

Der Ursprung der Kinesiologie geht zurück auf den amerikanischen Chiropraktiker Dr.George Goodheart. Er griff zu Beginn der 1960-er Jahre die wissenschaftliche Arbeit des Orthopäden R.W. Lovett, sowie der Krankengymnasten Henry und Florence Kendall auf. Auf diesen Grundlagen aufbauend, entwickelte Goodheart die Angewandte Kinesiologie (AK).

Im Laufe der Jahre ging daraus ein System von unterschiedlichen Fachgebieten hervor, wovon einige in Österreich als Ausbildung anerkannt werden.

Es geht um
Bewegung & Bewegungsabläufe
im Körper

Die Kinesiologie ist, wörtlich übersetzt, die “Lehre von der Bewegung” – abgeleitet von den griechischen Begriffen Kinesis (Bewegung) und Logos (Lehre). Sie fußt in dem Bestreben Blockaden im Fluss der Lebensenergie zu erkennen und aufzulösen.

Seit ihrer Begründung in den 1960er Jahren hat sich die Kinesiologie zu einem umfassenden und effektiven Behandlungssystem entwickelt, das sowohl der Förderung der Gesundheit als auch der persönlichen Entwicklung dient.

Durch die Verbindung von uralten Erfahrungen, z.B. aus der fernöstlichen Medizin und neuesten westlichen Erkenntnissen, offeriert die Kinesiologie vielfältige Möglichkeiten, den blockierten Fluss der Lebensenergie wieder in Bewegung zu bringen und zu halten.

Mit einbezogen werden Muskeln, Motorik, Atmung, Blutkreislauf, Lymphsystem, Gedanken, Emotionen, Gefühle und die Bewegung der körpereigenen Energien z.B. in den Meridiane.

Die Kinesiologie sieht den Menschen ebenfalls als Einheit von Körper, Geist und Seele. Somit ist auch sie eine ganzheitliche und ergänzende Methode.

Das gemeinsame Werkzeug aller Kinesiologierichtungen ist der Muskeltest.
Er dient zur nonverbalen Kommunikation mit den bewussten und unterbewussten Bereichen.

So kann jeder Mensch mehr Lebensfreude, Selbstbewusstsein und ein Leben im Einklang mit sich selbst wiedergewinnen.

Erläuterungen zu kinesiologischen Arbeitstechniken

Die Kinesiologie verbindet das Wissen und die Erkenntnisse aus der modernen westlichen Medizin (z.B. Atmung, Blutkreislauf, Muskeln, Motorik, Lymphsystem), der traditionellen chinesischen Medizin –TCM ( z.B. Meridiansystem, Akupunkturpunkte) und den modernen Wissenschaften ( z.B. Neurologie, Gehirnforschung).

Heute ist Kinesiologie als Name ein Sammelbegriff für alle Verfahren, in denen der „Muskeltest“ (Biofeedbacksystem des eigenen Körpers) angewendet wird.

Kinesiologie ist ein wirkungsvolles Werkzeug, etwaige Blockaden, Stressauslöser oder Schwachstellen zu finden und mit geeigneten kinesiologischen Maßnahmen in Form einer Balance wieder auszugleichen. Damit ist Bewegung im körperlichen, geistigen, emotionalen und mentalen Bereich in Form von positiven Veränderungen gemeint.

Das Gesetz der 5 ElementeDie 4 Säulen in der Kinesiologie:

  • Das Balancieren der Ebenen
  • Die Regulierung im Meridianfluss
  • Die Bereitschaft der Muskulatur
  • Die Aktivierung der beiden Gehirnhälften

Kinesiologie kann im Bereich der Gesundheitspflege- und Vorsorge, der Optimierung von Arbeitsprozessen, der Lernfähigkeit, sowie in der Wirtschaft und Personalentwicklung hervorragend eingesetzt werden.

Im Feld der Kinesiologie haben sich aus den klassischen Richtungen, wie z.B. Touch for Health, Brain Gym®, Hyperton-X, Three in One Concepts viele neue Kinesiologiebereiche und Methoden entwickelt.

Die klassische Kinesiologie wird nach den internationalen Richtlinien der jeweiligen Foundations unterrichtet und mit internationalen Zertifikaten abgeschlossen.

KinesiologInnen stellen mit Hilfe spezieller Muskeltests energetische Blockaden und Stressauslöser fest. Sie unterstützen die KlientInnen auf ihrem Weg zur Optimierung ihrer persönlichen Stärken und Fähigkeiten.

KinesiologInnen, die eine umfassende Ausbildung nachweisen können, sind auch berechtigt, Mitglied im Österreichischen Berufsverband für Kinesiologie (ÖBK) zu sein. Diese Mitgliedschaft ist derzeit als Qualitätsnachweis gut geeignet.


Text: Monika Übel-Helbig Methodenvertreterin und Ansprechpartnerin für Kinesiologie der Wiener Wirtschaftskammer.